Der Künstler Lorenz Kuntner aus Südtirol (Vinschgau) Schmelzer-Ureinwohner in Prad am Stilfserjoch veröffentlicht sein 4. Buch mit dem Titel: ,,Aufbruch zu neuen Ufern” Die Druckerei Klotz ebenfalls in Prad am Stilfserjoch seit neuestem ansässig, durfte zum wiederholten Male die Gestaltung und den Druck ausführen.

umschlag_vom-buch-2011

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Bild: Buchumschlag 2011 anschließend der Vorstellungstext des Künstlers
  • Hallo Freunde!   Frohe Kunde wird euch zuteil. Ich habe im Februar 2011
  • mein 4. Buch in Druck gegeben und es wird demnächst bei mir im ,,Eigenverlag”
  • erhältlich sein.
  • Beeilung ist angesagt, denn die Auflage ist begrenzt.
  • Jedoch, sobald die 1000 Exemplare ausverkauft sind, werde ich wahrscheinlich
  • ein weiteres Buch in die Welt setzen.
  • ,,AUFBRUCH ZU NEUEN UFERN” hat 416 Seiten mit ca. 200 Farbbilder,  ist in Fadenbindung
  • und Hardcover gebunden und beeinhaltet herrliche Gedichte, in denen meine Lebensphilosofie sich spiegelt.
  • Auch viele Sprüche, Weisheiten und Erkenntnisse sind festgehalten. Zudem ist das Buch gleichsam eine  kleine Kunstgalerie, wo meine Werke des letzten Jahres festgehalten sind, damit sie auch für die Nachwelt erhalten bleiben.
  • Im Buch mit eingflossen sind herrliche Aufnahmen meiner künstlerisch gestalteten Flusssteine, auch meine ,,Holzbilder”, meine Totempfähle, auch Skulpturen aus Alteisen zusammen geschweißt, auch skurrile, knochenbehangene, schamanistisch angehauchte Objekte, auch wunderbare Naturaufnahmen von Wildnis und Wildtieren, sozusagen all das, was mir Herzenssache ist, all das spiegelt sich in meinem neuestem Buch.
  • Die Zusendung des Buches ,,per Nachnahme” ist allerdings kostspielig, denn die Nachnahmegebür inklusiv Versandkosten beläuft sich auf ca. 20,00 Euro. Das Buch selbst kostet 28,00 Euro und ist mit seinen 416 Seiten sein Geld wert.
  • Wohlan ihr Freunde und Feinde, macht euch auf den Weg, ich erwarte euch in meinem Freilichtmuseum vor meinem Haus und ich schenke euch von meiner Zeit, alles nach dem Motto: ,,Komme eines Tages wieder
  • und lass dich für ein Weilchen bei mir nieder,
  • ich will dir meine Werke zeigen
  • und beiseite rücken Einsamkeit und Schweigen.”

Als Kostprobe hier noch eines meiner Gedichte zum Besten gegeben:

Oh ihr Wolken!

Oh ihr Wolken,
Töchter der Lüfte,
so frei und losgelöst
schwebet ihr über die Lande!

Freiheitstraum
hoch im Raum,
unbeschwert
ausgeleert!

Sonnbeschienen wie zur Feier,
ein wahrer Himmelsschleier,
luftig, leicht ihr schwebet,
Feierstimmung ihr mir gebet!

So natürlich,
so willkürlich
ihr euch paaret
und spielerisch von dannen fahret.

Steter Wandel, stete Flucht,
sich Erlösung und Erfüllung sucht.
Schließlich fortgeblasen,
hinan zur Freiheit ohne Maßen!

Das Träumen ihr mich lehret,
Freiheit ihr begehret
und von Luftigkeit erfüllt,
seid ihr wahrlich himmlisch eingehüllt!

Lasst euch treiben,
lasst euch wiegen!
Hier auf Erden gibt es kein Bleiben.
Endlichkeit, sie will obsiegen.

Ich grüße euch mit einem Halleluja! 

,,DER MIT DEM WINDHAUCH SPRICHT”

(Lorenz Kuntner)

Kommentieren